Gemeinde Ruttersdorf/Lotschen

Ortsansicht der Gemeinde Ruttersdorf/Lotschen

 

 

Ortsvorstellung Ruttersdorf/Lotschen

 

Ruttersdorf-Lotschen ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Holzland- Kreis und Teil der erfüllenden Gemeinde Stadtroda.
Einwohner: 320 davon 49 in Lotschen (Stand Januar 2017)

Die Gemeinde Ruttersdorf/Lotschen hat eine Gesamtfläche von 850 ha.
Bürgermeister: Volker Baumann

Hebesätze: Grundsteuer A 250 v.H.; Grundsteuer B 375 v. H.; Gewerbesteuer 350 v. H.

 

Chronik des Ortes Ruttersdorf

1216 Erstmals als “Rothardestorp” in Lobdeburger Urkunden erwähnt
1636 Bau der Kirche
1876 Eröffnung des Fahrweges von Ruttersdorf zur Ascherhütte
1873-76 Bau der Eisenbahnstrecke durch den Zeitzgrund
1893-94 Errichtung des Schulhauses, nachdem das vorherige abgebrannt war
1909 Anschluss des Ortes an das elektrische Netz
1914-16 Erster Weltkrieg- 9 Männer müssen ihr Leben lassen
1929-30 Bau der zentralen Wasserversorgung
1935 Beginn des Autobahnbaues in Ruttersdorfer Flur im Zeitzgrund
1939-45 Zweiter Weltkrieg – 8 Männer kehren nicht wieder heim
13.4.1945 Amerikanische Soldaten rücken in Ruttersdorf ein

1950 Ruttersdorf und Lotschen schließen sich zu einer Gemeinde zusammen
1954 Bau der Konsumverkaufstelle
1957 Einrichtung einer Poststelle
1960 Gründung der LPG “Buntsandstein” aus 21 Einzelbetrieben mit 1442 ha Nutzfläche
1961 Einrichtung eines Landkindergartens
1966 Einstellung des Schulbetriebes in Ruttersdorf - die Kinder fahren fortan mit Bus nach Stadtroda in die Schule
1967 Fertigstellung der 90er Milchviehanlage und des Stausees der LPG

1974 der seit 1961 bestehende Erntekindergarten wird geschlossen
1975 Angliederung der LPG “Buntsandstein” an die LPG “Karl-Marx” – Schlöben
1977 Erschließung eines Eigenheimstandortes und Bau von 5 Häusern
1983 Errichtung der Gemeinschaftsantennenanlage
1991 Konsumverkaufsstelle wird geschlossen

1991 Feuerwehrverein Ruttersdorf-Lotschen gründet sich
1992 ein Gewerbegebiet wird erschlossen

1994 ein neues Wohngebiet in Richtung Albersdorf entsteht

2002 die Gemeinde kauft das Dorfgemeinschaftshaus

2016 800 Jahr-Feier in Ruttersdorf mit großen Programm und Beteiligung der Einwohner

 

Vereine:

Feuerwehrverein Ruttersdorf-Lotschen 1991 e.V.
Schützenverein Ruttersdorf
Dorfclub Lotschen

jährliche Veranstaltungen:

1. Maiwochenende – Maibaumsetzen
Ende Oktober – Erntefest

 

 

Ortsvorstellung Lotschen

 

1457 Ersterwähnung

1806 Am 10. Oktober rücken preußische Gruppen ein. Sie erwarten Napoleons Gruppen

1909 Lotschen wird elektrifiziert

1948 Eine Personenzählung ergibt 150 Einwohner, 65 Einheimische und 85 Neubürger

1950 Im Juli erfolgt eine Abstimmung über die Vereinigung der Gemeinde Lotschen mit Ruttersdorf. Trotz 100 prozentiger Ablehnung der Lotschener wird diese Vereinigung vollzogen.

1966 Am 19. September beginnt der Bau des Viehstalles mit 200 Plätzen für Rindvieh.

1977 Am Stausee werden die die letzten der 53 Bungalows errichtet

1981 Die Wasserleitung von Ruttersdorf nach Lotschen wird gelegt

1985 Die Freiwillige Feuerwehr Lotschen feiert ihr 100-jähriges Bestehen

1991 Der Feuerwehrverein Ruttersdorf-Lotschen wird gegründet

1996 Im Dezember wird der Ortsverein gegründet

2012 Die Solaranlage zwischen Lotschen und Stadtroda wird gebaut

2014 Im Juli wird die Biogasanlage in Betrieb genommen

2015 Friedrich Hübner erkämpft bei der Internationalen Physik-Olympiade in Indien die Silbermedaille. Damit gehört der 18-jährige Lotschener zu den besten Physikschülern der Welt.

2015 Lotschen zählt 280 Einwohner, davon 5 Kinder und 19 Rentner

Bürgeler Straße
07646 Ruttersdorf-Lotschen

Ruttersdorf/Lotschen

Kirche Ruttersdorf