Link verschicken   Drucken
 

Stadtverwaltung Stadtroda

Vorschaubild

Straße des Friedens 17
07646 Stadtroda

Telefon (036428) 441-0 Zentrale -Frau Zipfel
Telefon (036428) 44112 Sekretariat Bürgermeister, Frau Menzel
Telefax (036428) 61192 Fax Sekretariat

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.stadtroda.de

Öffnungszeiten:
Bis auf Weiteres ist die Stadtverwaltung nur telefonisch zu erreichen.
In ganz dringenden Fällen werden Termine vereinbart. Die Stadtbibliothek hat ab sofort wieder geöffnet, aber bitte die unten aufgeführten Hinweise dazu beachten!!!!

Dienstag: 9.00 - 11.30 und 13.00 - 15.30 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 11.30 und 13.00 - 17.30 Uhr
Beurkundung Sterbefälle/Standesamt
Mo-Fr 9.00 - 11.30 Uhr

Einwohnermeldeamt
Montag: 7.00 - 11.30 Uhr
Dienstag: 9.00 - 11.30 und 13.00 - 15.30 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 11.30 und 13.00 - 17.30 Uhr
Freitag: 9.00 - 11.30 Uhr


Tourist-Information
Montag: 9.00 - 11.30 und 13.00 - 15.00 Uhr
Dienstag: 9.00 - 11.30 und 13.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 11.30 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 11.30 und 13.00 - 17.30 Uhr
Freitag: 9.00 - 11.30 Uhr

Stadtbibliothek/ Sonnenscheinweg 11
Wichtig!!!!!!!
- beim Betreten der Bibliothek besteht Maskenpflicht
- bringen Sie etwas Geduld mit, da nur zeitglich 4 Besucher Zutritt haben
- Gewährleistung von kurzer Verweildauer Ihrerseits ( keine Leseplätze)
- das festgelegte Abgabedatum ist bis auf Weiteres ausgesetzt, es fallen keine Verzugszinsen an

Am Donnerstag, den 28.05.2020 bleibt die Bibliothek aus betrieblichen Gründen geschlossen.
Montag: 12.00 - 16.00 Uhr
Dienstag: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr




Aktuelle Meldungen

Hygienekonzept Spielplätze

(20.05.2020)

Hygienekonzept Spielplätze Stadtroda

[Download]

Der Dienstleistungsbetrieb - Bereich Abfallwirtschaft des Saale-Holzland-Kreises informiert

(09.04.2020)

Antragsformulare für Zusendung der im SHK zugelassenen Restmüllsäcke (70l)

 

 

Auf Grund der aktuellen Lage ist es ab sofort möglich, die im Saale-Holzland-Kreis zugelassenen 70l- Restmüllsäcke direkt beim Dienstleistungsbetrieb zu bestellen. Sie laden sich das Bestellformular von der Homepage des Landreises www.saaleholzlandkreis.de  /Abfallwirtschaft / Dokumente herunter oder fordern es per Mail über mail@awb-shk.de an.

 

Füllen Sie bitte das Formular vollständig aus und senden Sie es entsprechend der Angaben darauf wieder zurück an den Dienstleistungsbetrieb. Dann tätigen Sie die Überweisung – die Höhe des Betrages können Sie dem Bestellformular entnehmen: wenn Sie z.B. einen Restmüllsack kaufen, dann zahlen Sie 4,35 € (2,80 € für einen Sack zuzüglich 1,55 € Portoauslagen); wenn Sie z.B. 4 Restmüllsäcke bestellen möchten, zahlen Sie 12,75 € (2,80 € pro Sack X 4 = 11,20 € zuzüglich 1,55 € Portoauslagen) ein. Wenn die Zahlung auf dem Konto des Dienstleistungsbetriebes eingegangen ist, wird sie Ihrem Bestellformular zugeordnet und die Restmüllsäcke werden Ihnen per Post zugeschickt.

 

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Abfallberatung unter Tel. 036691-4800, Fax 036691-48010 oder per Mail mail@awb-shk.de gern zur Verfügung.

 

 

 

Kunze

Werkleiter

 

Fragen rund um die Corona-Pandemie

(09.04.2020)

Fragen rund um die Corona-Pandemie

Bürgertelefon des Saale-Holzland-Kreises wird rege genutzt

[Download]

Telefonische Bürgersprechstunde des Landrates

(09.04.2020)

Aufgrund der aktuellen Situation können die Bürgersprechstunden des Landrates nicht vor Ort stattfinden.

Deshalb bietet Landrat Andreas Heller den Bürgerinnen und Bürgern des Saale-Holzland-Kreises die Möglichkeit, Ihre Anliegen mit ihm telefonisch zu sprechen.

Die erste Bürgersprechstunde dieser Art wird am Mittwoch, dem 15. April 2020, von 14 bis 16 Uhr stattfinden.

Um Voranmeldung zwecks Terminvereinbarung wird gebeten unter Tel. 036691-70101 oder per E-Mail an presse@lrashk.thueringen.de.

 

Presseinfo Landrat Saale-Holzland-Kreis vom 27.03.2020

(27.03.2020)

Landrat ruft in der Corona-Pandemie zu Besonnenheit und strikter Einhaltung der Schutzmaßnahmen auf

[Download]

CORONA - Notbetreuung in Schulen und Kindertageseinrichtungen

(26.03.2020)

CORONA  - Notbetreuung in Schulen und Kindertageseinrichtungen

Kartenvorverkauf der Tourist-Information über den Service der "Reservix Holding AG" und des Ticket-Shop-Thüringen

(20.03.2017)

Die Hauptbuchungszeit für Event-Tickets und Veranstaltungen ist eigentlich das ganze Jahr. Ob als Oster-, Männertags-, Geburtstags-, Jubiläums- oder Weihnachtsgeschenk, die Menschen zieht es ins Theater, zu Konzerten, in Galas, zu Sportveranstaltungen, in die Oper u.v.a.m.

 

Das komplette Angebotsprogramm des "Thüringer Ticket Shops" finden Sie in der Tagespresse der OTZ und TLZ.

Die Veranstaltungen, welche über das Ticketsystem "Reservix" angeboten werden, das übrigens ein Marktführer im Ticketing ist sind unter anderen Veranstaltungen im:

- Theater Gera und Altenburg

- Puppentheater Gera

- in Jena: Paradieskaffee, Volkshaus, Casablanka, Sparkassenarena, Stadtkirche, Hotel Schwarzer Bär

- in Leipzig: Gewandhaus, Thomaskirche, Nicolaikirche, Kunstkraftwerk, Kulturfabrik

- Herkuleskeule in Dresden

und viele Veranstaltungen deutschlandweit  mehr.

  • Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Stadtinformation!
  • Bei uns können Sie gerne mit ec-Karte bezahlen!

Stadtarchiv Stadtroda Mi von 9 - 12 Uhr nach vorheriger Absprache geöffnet

(24.10.2016)

Das Stadtarchiv Stadtroda, ist nur mittwochs in der Zeit von 9 - 12 Uhr besetzt. Auskünfte zu Anfragen bzw. Termine zur Vermittlung eines Besuches im Stadtarchiv haben ausschließlich durch die Stadtinformation im Rathaus Stadtroda, Tel. 44124 zu erfolgen.  

Zuständigkeitsfinder des Freistaates Thüringen nutzen

(10.02.2016)
Mit welchem Anliegen muss ich zu welcher Behörde? - Zuständigkeitsfinder des Freistaates Thüringen nutzen

Die Bürgerinnen und Bürger des Freistaates Thüringen stehen oft vor einem schwierigen Problem. An welche Behörde muss ich mich wenden, damit mein Anliegen bearbeitet wird? Im scheinbar undurchdringlichen Dschungel von Ämtern und Behörden fällt es ihnen oft nicht leicht, den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Um dieser Situation gerecht zu werden, hat die Thüringer Staatskanzlei in den letzten Wochen und Monaten einen sogenannten Zuständigkeitsfinder geschaffen. Dieser stellt neben den, unter dem Begriff „Dienstleistungen“ geführten Anliegen der Bürger, gleichzeitig auch die Information bereit, bei welcher Behörde diese Anliegen bearbeitet werden. Dazu können auch die spezifischen Hinweise der Behörde, wie Telefon-Nr., Öffnungszeiten, etc. abgerufen werden.

Als weiterführende besondere Hilfestellung kann zu dem ausgewählten Anliegen gleichzeitig auch noch das passende Formular ausgewählt werden.

Den Zuständigkeitsfinder des Freistaates Thüringen finden Sie u.a. auf dem Serviceportal des Freistaates Thüringen unter:

portal.thueringen.de/portal/page/portal/Serviceportal oder eine Verlinkung auf der Homepage der Stadt Stadtroda.

Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Institutionen aus Stadtroda

(14.10.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Stadtroda vernetzt“ stellt wieder allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Stadtverwaltung in den kommenden Monaten exklusiv Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das Förderprogramm ermöglichte bereits einigen Einrichtungen aus Stadtroda die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wurde unkompliziert und ressourcensparend den Institutionen aus Stadtroda die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist und bleibt die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Stadtverwaltung Stadtroda kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das neu aufgelegte Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zur Meldung: Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Institutionen aus Stadtroda
Foto: Logo

Unterstützen Sie mit Ihren Spenden den Weiterbau am Skulpturenweg

(09.01.2013)

Bitte spenden Sie für unseren neu angelegten  Skulpturenweg in Stadtroda !

 

Damit wir unseren Skulpturenweg weiter ausbauen können und die Besucher, Wanderer und Interessierten weiterhin Freude an unseren Skulpturen haben,  sind wir auf Spenden angewiesen.

 

Wir freuen uns über eine Überweisung  an :

 

Sparkasse Jena-Saale-Holzland

IBAN DE 03 8305 3030 0000 0002 64

BIC HELADEF1JEN

Verwendungszweck Skulpturenweg.

 

Oder Sie füllen unser Sparschwein in der Stadtinformation.

 

Vielen Dank!

[Spendenaktion Skulpturenweg]

Veranstaltungskalender Saaleland

(03.07.2011)

Den neuen Veranstaltungskalender der Region Saaleland finden Sie auf der Internetseite www.saaleland.de

Merkblatt für das Abbrennen von privaten Kleinfeuerwerken außerhalb der Tage zum Jahreswechsel

 

Merkblatt für das Abbrennen von privaten Kleinfeuerwerken außerhalb der Tage zum Jahreswechsel

 

Feuerwerkskörper und deren Verwendung (Abbrennen) fallen wegen ihres Gehaltes an explosionsgefährlichen Stoffen und den daraus resultierenden möglichen Folgen unter die Vorschriften des Sprengstoffrechtes. Der Gesetzgeber erlaubt nur am 31.12 und 01.01. eines jeden Jahres Personen über 18 Jahren das Abbrennen von pyrothechnischen Gegenständen der Kategorie 2 (sog. Kleinfeuerwerk/ Silvesterfeuerwerk). Zu allen übrigen Zeiten ist das Abbrennen von Feuerwerken für Privatpersonen ohne eine behördliche sprengstoffrechtliche Erlaubnis bzw. Befähigung untersagt (§ 23 der 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz, 1. SprengV).

Nach § 24 der 1. SprengV kann die zuständige Behörde aus begründeten Anlass Ausnahmen vom Überlassungsverbot (§22, Abs. 1 der 1. SprengV) und Abbrennverbot (§ 23 der 1. SprengV) außerhalb der Tage zu Jahreswechsel zulassen. Zuständige Behörde ist in Thüringen der Thüringer Landesbetrieb für Arbeitsschutz und technischen Verbraucherschutz (TLAtV) mit seinen vier Regionalinspektionen in Erfurt, Gera, Nordhausen und Suhl. Unter begründeten Anlass ist ein Ereignis von großer Seltenheit und/oder von herausgehobener und außergewöhnlicher Bedeutung zu verstehen. 

Dabei gilt in Thüringen: Geburtstage unter 90 Jahre, Hochzeiten und Firmenjubiläen unter 50 Jahre sind kein begründerter Anlass von entsprechender Bedeutung, der zum Erteilen einer Ausnahme vom Verbot nach § 23 der 1. Spreng V berechtigt.

Im übrigen muss festgestellt werden, dass auf die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung gemäß § 24. der 1. SprengV kein Rechtsanspruch besteht.

 

Sollten Sie dennoch als Privatperson außerhalb der Zeiten zum Jahreswechsel ein Kleinfeuerwerk selbst abbrennen wollen, müssen Sie wie nachfolgend beschrieben vorgehen:

 

Einen Antrag auf Ausnahmegenehmigung können Sie bei der für den Abbrennort örtlich zuständigen Regionalinspektion des TLAtV (siehe unten) stellen. Antragsformulare sind bei der zuständigen Regionalinspektion erhältlich oder unter der Internetadresse des TLAtV abrufbar.

Der Antrag muss der Behörde spätenstens 2 Wochen vor dem geplanten Ereignis ausgefüllt vorliegen. Neben den allgemeinen Angaben sind auf dem Antrag folgende Erklärungen abzugeben bzw. Nachweise beizufügen:

 

- Das Einverständnis des Grundstückseigentümers des Abbrennortes, wenn der Antragsteller nicht selbst der Grundstückseigentümer ist.

- Die Erklärung, dass das Abbrennen nicht in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen, Reet- und Fachwerkhäusern oder besonders brandgefährdeten Objekten stattfindet.

- Der Nachweis über eine Schadensrisiko "Feuerwerk" abgedeckte Haftpflichtversicherung für den Durchführenden (Bestätigung des Versicherungsunternehmens)

 

Die Behörde prüft die von Ihnen auf dem Antragsformular eingetragenen Angaben sowie die am Abbrennort zu beachtenden Randbedingungen. Sie wägt außerdem Ihr persönliches Interesse gegen das des Gemeinwohls ab. Die Entscheidung wird Ihnen rechtzeitig vor dem geplanten Ereignistermin mitgeteilt. Die Entscheidung ist kostenpflichtig.

 

Hinweis: Verstöße gegen die Vorschriften der 1. SprengV - hier das Abbrennen von Kleinfeuerwerken außerhalb der Tage zum Jahreswechsel ohne erteilte Ausnahme - erfüllen mindestens den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet wird.

 

Sollten Sie weitere Fragen bezüglich des Abbrennens von privaten Feuerwerken haben, wenden Sie sich bitte an den Thüringer Landesbetrieb für Arbeitsschutz und technischen Verbraucherschutz.

 

Regionalinspektion Gera

Otto-Dix-Straße 9            Tel. 0365/ 82110

07548 Gera                     Fax 0365/ 8211 104

 

E-Mail: ri.gera@tlatv.thueringen.de

 

zugeordnete Aufsichtsgebiete: Landkreis Altenburger Land, Landkreis Greiz, Stadt Gera, Stadt Jena, SHK, SOK, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Anträge auf Betreuung von Kindern

Anträge auf Betreuung von Kindern in einer Kindertageseinrichtung sind bei der Wohnsitzgemeinde zu stellen  

Gemäß Thüringer Kindertageseinrichtungsgesetz „hat jedes Kind mit gewöhnlichem Aufenthalt in Thüringen vom vollendeten ersten Lebensjahr bis zum Abschluss der Grundschule einen Rechtsanspruch auf Bildung, Erziehung und Betreuung in einer Kindertageseinrichtung … Dieser Anspruch soll in der Regel 6 Monate vor der beabsichtigten Aufnahme in die Kindertageseinrichtung gegenüber der Wohnsitzgemeinde geltend gemacht werden“.

Üben Eltern aus Stadtroda stattdessen ihr Wunsch- und Wahlrecht nach dem genannten Gesetz aus und wählen im Rahmen freier Kapazitäten eine Kindertageseinrichtung in einem anderen Ort für ihr Kind aus, haben sie ebenfalls 6 Monate im Voraus den Träger der gewünschten Einrichtung und die Stadtverwaltung Stadtroda über den Betreuungsbedarf zu informieren.
Es genügt nicht, das Kind nur in der gewünschten Einrichtung anzumelden!

Antragannehmende Stelle: Stadtverwaltung Stadtroda
Kasse
Frau Böhme
Tel.: 036428/ 441 17

Die Stadt Stadtroda stellt über einen freien Träger für das Stadtgebiet ausreichende Betreuungsplätze zur Verfügung. Besuchen Kinder, die ihren Wohnsitz in Stadtroda haben, jedoch Kindertagesstätten in anderen Gemeinden, so ist Stadtroda zur Zahlung eines pauschalierten Anteiles von den Betriebskosten an die aufnehmende Gemeinde verpflichtet. Um die Kapazitäten, die von der Stadt vorzuhalten und zu finanzieren sind, zeitnah dem tatsächlichen Bedarf anzupassen, ist durch die Eltern die sechsmonatige Anmeldefrist dringend einzuhalten. Die Stadt übernimmt die pauschalierten Betriebskosten grundsätzlich erst nach Ablauf des gesetzlich vorgesehenen Anmeldezeitraumes von 6 Monaten. Nur in begründeten Fällen kann ausnahmsweise von dieser Frist abgewichen werden.

(Kr:)

Ältestes Stadtrodaer Gebäude ist bedroht!

(12.02.2010)

Die Heilig-Kreuz-Kirche als ältestes Stadtrodaer Gebäude (vor 1250) ist in ihrem Bestand bedroht.

 

Im Bereich des Turmes bestehen starke statische Probleme, die bereits zu einer ausgeprägten Rissbildung geführt haben. Daher sind umfangreiche Sicherungsmaßnahmen notwendig.

 

Um Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden ist das Dach ebenso dringend sanierungsbedürftig.

 

Die dafür notwendigen Kosten von ca. 224.800 Euro sind von der Kirchgemeinde Stadtroda allein nicht aufzubringen.

 

Daher bitten wir Sie um Ihre Spende!

 

Diese überweisen Sie bitte unter dem  Verw.zweck „Heilig-Kreuz“ auf das Konto der Kirchgemeinde Stadtroda bei der Sparkasse (BLZ 830 530 30)  Konto–Nr. 402656.  (Für Spendenbescheinigungen bitte Adresse angeben.)

 

Weitere Informationen im Ev. Pfarramt, Kirchweg 16, 07646 Stadtroda – Tel. 62017 od. 130480 oder bei der Vors. d. Förderkreises Fr. Beate Bock  - Tel. 41291.


Veranstaltungen

19.06.​2020
19:00 Uhr
Kabarett "Erbschleicherei - eine heitere Rechtssprechnung"
Der Jurist und Kabarettist Lutz Teetzen beweist, dass Testament und Erbschaft nicht unbedingt ... [mehr]
 
18.08.​2020
14:00 Uhr
 
22.08.​2020
18:30 Uhr
Open Air Konzert mit der Band Gipsy
Eintritt: 8€ im Vorverkauf bzw. 10 € an der Abendkasse [mehr]
 
10.10.​2020
20:00 Uhr
 
 

Fotoalben



Gastroangebote

21.08.​2020 bis
21.08.​2020
19:30 Uhr
4. Sommerfest auf dem Sportplatz Quirla
[mehr]
 
22.08.​2020 bis
22.08.​2020
18:30 Uhr
Open Air Konzert mit der Band Gipsy
Eintritt: 8€ im Vorverkauf bzw. 10 € an der Abendkasse [mehr]
 
10.10.​2020 bis
10.10.​2020
20:00 Uhr
6. Traditionelle Kirmes im Waldschlößchen Quirla mit der Band "Zwei gegen Willi"
Eintritt 8 € an der Abendkasse [mehr]
 
11.10.​2020 bis
11.10.​2020
10:00 Uhr
Frühschoppen mit musikalischer Unterhaltung in Quirla
[mehr]